Ich persönlich bin ein echter Freak, wenn es um die Reinigung meines Autos geht.

Das Problem ist, dass man ein Produkt für die Windschutzscheibe braucht, ein anderes für die Felgen, noch ein anderes für die Sitze …

So stoßen wir schnell auf viele Aerosole, die zudem sehr chemisch sind.

Nun wissen Sie, dass Sie sie alle durch ein sehr wirksames Naturprodukt ersetzen können: Backpulver!

Dieses Wunderprodukt wirkt Wunder, wenn es darum geht, die Windschutzscheibe und die Felgen zu reinigen oder sogar schlechte Gerüche aus dem Innenraum zu entfernen.

Entdecken Sie meine 5 Natron-Tipps für ein mühelos makelloses Auto:

1. Für eine strahlend saubere Windschutzscheibe:

Eine häufige Wartung der Windschutzscheibe macht das Fahren sicherer und sorgt für einen besseren Sehkomfort.

Möchten Sie, dass ich Ihnen die narrensichere Methode zum Entfernen von Schlamm-, Harz- oder Insektenspuren gebe?

Mit unserem magischen Produkt könnte nichts einfacher sein.

Streuen Sie etwas Backpulver auf einen feuchten Schwamm.

Reinigen Sie die Windschutzscheibe mit dem Schwamm und entfernen Sie anschließend die letzten Rückstände mit Wasser.

Sie müssen das Fenster lediglich mit einem Mikrofasertuch trocknen.

Ihre Windschutzscheibe wird dann wieder transparent und bleibt doppelt so lange makellos.

2. Für glänzende Felgen:

Saubere Felgen oder Radkappen sind ein echter Mehrwert für die Ästhetik Ihres Autos oder Motorrads.

Allerdings sind diese Elemente sehr oft verschmutzt, da sie beim Fahren stark beansprucht werden.

Schlamm, Öl, Staub… Felgen verschmutzen extrem schnell und der Schmutz lässt sich manchmal nur schwer entfernen.

Um sie wieder zum Leuchten zu bringen, befolgen Sie die folgende Methode.

Geben Sie einen Esslöffel Backpulver pro 1 Liter Wasser in einen Eimer (das Wasser muss heiß sein).

Reiben Sie Ihre Felgen oder Radkappen mit einem feuchten Schwamm mit der Mischung ein.

Bei stark verschmutzten Felgen Backpulver auf ein feuchtes Tuch streuen und die Felge damit kräftig reinigen.

Die Eigenschaften von Bikarbonat ermöglichen eine einfache Zerkleinerung fettiger Materialien und gleichzeitig die Entfernung verkrusteter Verschmutzungen.

Und es funktioniert auch mit weißem Essig.

3. Für neuwertige Sitze ohne Flecken: 

Haben Ihre Kinder Flecken auf Ihren Stoffsitzen hinterlassen?

Oder ist es Ihr Hund, der überall seine schmutzigen Pfoten hat?

Warten Sie nicht länger, ohne etwas zu tun! Mit dem Trick dieser Oma können Sie sie wieder wie neu aussehen lassen.

Gießen Sie 1 Liter Wasser in eine Schüssel und fügen Sie 2 Esslöffel Backpulver hinzu.

Tauchen Sie eine Bürste in diese Mischung und schrubben Sie die Sitze. Achten Sie dabei besonders auf Flecken und Markierungen.

Lassen Sie es bei Bedarf mehrere Stunden trocknen und saugen Sie die Sitze ab.

4. Um Kratzer von der Windschutzscheibe zu entfernen: 

Sind Kratzer auf Ihrer Windschutzscheibe entstanden? Die Ursache liegt wahrscheinlich an Ihren Scheibenwischern!

Denn bei unsachgemäßer Pflege können sehr kleine Ablagerungen an den Besenzweigen haften bleiben und Kratzer verursachen.

Um zu beginnen und zu verhindern, dass dieses Phänomen erneut auftritt, gehen Sie wie folgt vor.

Streuen Sie Backpulver auf einen feuchten Schwamm und reinigen Sie damit Ihre Scheibenwischer.

Die abrasiven Eigenschaften von Bikarbonat ermöglichen die Entfernung aller an den Besen haftenden Ablagerungen.

Um kleine Kratzer von Ihrer Windschutzscheibe zu entfernen, geben Sie als Nächstes Backpulver auf einen feuchten Schwamm.

Reiben Sie die Mikrokratzer mit dem Schwamm ab, sodass sie vor Ihren staunenden Augen verschwinden.

5. Um schlechte Gerüche zu beseitigen: 

Ein stinkender Innenraum ist für Sie, aber auch für Ihre Passagiere sehr unangenehm…

Das Problem ist, dass wir, sobald sich Gerüche festgesetzt haben, nicht wirklich wissen, wie wir sie verschwinden lassen können.

Aber mit Backpulver müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen!

Streuen Sie das Natron einfach auf Ihre Autositze und Teppiche.

Warten Sie mindestens 1 Stunde, bis das Produkt einwirkt, und entfernen Sie dann die Pulverreste durch Absaugen.

Am besten lässt man es über Nacht einwirken.

Die Gerüche sind dann verschwunden und der Innenraum Ihres Autos ist desinfiziert.

BONUS-TIPP

Haben Sie sich entschieden, das Auto in der Garage zu lassen und Ihr Fahrrad für Ihre Ausflüge mitzunehmen? Wir gratulieren Ihnen!

Für den Ärger geben wir Ihnen die kinderleichte Methode, das Chrom Ihres Fahrrads richtig zu reinigen.

Halten Sie einen Schwamm unter heißes Wasser und streuen Sie dann Backpulver darüber.

Verwenden Sie den Bikarbonatschwamm, um den Rahmen und die Speichen des Fahrrads zu polieren, und konzentrieren Sie sich dabei auf die am stärksten verschmutzten Bereiche.

Alles was Sie tun müssen, ist mit klarem Wasser zu waschen und mit einem weichen Tuch zu trocknen.

Durch die Abrasivität von Bikarbonat lassen sich Spuren von eingetrocknetem Schlamm, Staub und Spuren aller Art problemlos entfernen.