Faktoren wie eine schlechte Ernährung, eine bewegungsarme Lebensweise oder auch Stress spielen bei der Bildung von Fett im Körper eine Rolle.

Dann tauchen die berühmten Röllchen oder Fettpölsterchen auf, die in den Augen vieler besonders unansehnlich sind.

Um dieser Fettansammlung ein Ende zu setzen und endlich eine geformte Taille zu erhalten, bieten wir Ihnen 5 einfache und effektive Übungen für zu Hause an.

Beginnen Sie mit einem gesunden Lebensstil

Je weniger Sie sich bewegen, desto schwieriger ist es, Kalorien zu verbrennen. In diesem Sinne helfen Ihnen diese Bewegungen dabei, den Rücken-, Bauch- und Hüftbereich gezielt zu trainieren, um Fettpölsterchen zu reduzieren.

Dabei ist zu beachten, dass es neben der Fokussierung auf die Bauchmuskulatur ebenso wichtig ist, den gesamten Körper gezielt zu trainieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Aus diesem Grund fördern die folgenden Bewegungen auch die Straffung von Rücken, Hüfte und Beinen, um den Gewichtsverlust im Bauchbereich zu maximieren.

Bedenken Sie aber auch, dass Sport allein ohne eine gesunde und ausgewogene Ernährung keine tiefgreifenden Veränderungen bewirken kann.

Ohne zu vergessen, wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist, damit der Körper sein Wohlbefinden wiedererlangen und optimal funktionieren kann.

Kommen wir also zu den Übungen:

1. Der Krabbenkick

Ziel dieses seitlichen Beinhebens ist es, die Taillen- und Bauchmuskulatur zu trainieren.

1. Rollen Sie Ihre Matte aus, legen Sie sich auf die linke Seite und beugen Sie die Knie leicht.

2. Legen Sie dann Ihre Hände vor sich ab und stützen Sie sich auf Ihren linken Ellbogen. Achten Sie auch darauf, Ihre Füße zusammenzuhalten.3. Heben Sie langsam Ihre Hüfte an und heben Sie Ihr rechtes Bein an.

4. Machen Sie dasselbe noch einmal, abwechselnd mit dem anderen Bein.

5. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Arbeitshüfte keinen Bodenkontakt hat.

6. Machen Sie dies 30 Sekunden lang und wiederholen Sie die Übung dann 3 bis 4 Mal.

2. Dreieckshaltung

Hier ist eine Maßnahme, die dabei hilft, Ihre Fettpölsterchen zu lockern, indem sie die Fettablagerungen an den Seiten reduziert. Um diese Dehnung durchzuführen, befolgen Sie die folgenden Schritte:

1. Stellen Sie sich gerade hin, Beine und Schultern auseinander, die Zehen zeigen nach außen.

2. Strecken Sie Ihre Arme nach beiden Seiten aus.

3. Atmen Sie ein und neigen Sie dann Ihren Körper sanft zur Seite, bis Sie mit der Hand Ihren Zeh erreichen. Der andere Arm sollte in der Luft sein und nach oben gestreckt sein.

4. In dieser Position müssen Ihre beiden Arme vom Boden aus eine gerade Linie bilden können.5. Wiederholen Sie die Bewegung auf der anderen Seite, nachdem Sie langsam in die normale Haltung zurückgekehrt sind.

3. Berühren Sie Ihre Zehen mit einer Hand

Diese einfache, aber beeindruckende Übung für eine optimale Dehnung ermöglicht es Ihnen, die Taillenmuskulatur gründlich zu trainieren.

1. Setzen Sie sich auf die Matte und beugen Sie Ihr rechtes Bein, bringen Sie den Fuß zur Innenseite des linken Oberschenkels und strecken Sie dann das linke Bein vor sich aus.

2. Fassen Sie mit der linken Hand die Zehe Ihres linken Fußes, um die seitlichen Muskeln zu dehnen.

3. Halten Sie diese Position 10 Sekunden lang und wiederholen Sie dann das Manöver 3 bis 4 Mal.

4. Befolgen Sie dieselben Schritte für das andere Bein.

4. Russische Rotationen 

Diese als „Russian Twist“ bekannte Übung ist noch effektiver, wenn es darum geht, Fettpölsterchen zu verlieren.

Die Rotationen sind besser in der Lage, das an diesen schwer zugänglichen Stellen abgelagerte Fett zu schmelzen.

1. Setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen und Händen auf den Boden.

2. Heben Sie Ihre Beine an und stellen Sie sicher, dass sie den Boden nicht berühren.3. Drehen Sie Ihren Oberkörper mit weiterhin gefalteten Händen von einer Seite zur anderen und achten Sie darauf, dass Ihre Füße den Boden nicht berühren.

4. Wiederholen Sie die Übung 15 Mal in 3 Sätzen.

5. Die Fahrradkrise 

Crunch-Übungen können eine echte Bereicherung für den Abbau von angesammeltem Fett sein, sofern Sie sie in Ihren Alltag integrieren.

1. Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie Beine und Knie und legen Sie dann Ihre Hände hinter Ihren Kopf.

2. Als nächstes bringen Sie Ihr rechtes Knie so, dass es Ihren linken Ellenbogen trifft. Heben Sie dazu Ihren Oberkörper sanft an.

3. Sobald Sie in die Ausgangsposition zurückgekehrt sind, wiederholen Sie die Bewegung mit dem anderen Bein.

HIIT-Übungen, intensiv, aber noch effektiver
Für diejenigen, die sich an ein etwas intensiveres Training wagen möchten, ist HIIT eine sinnvolle Lösung. Und das aus gutem Grund: Es ist die effektivste Art von Cardiotraining zum Fettabbau.

Tatsächlich verbrennen diese Intervallübungen mit sehr hoher Intensität mehr Kalorien als herkömmliche Methoden. 10 Minuten HIIT-Training wären sogar noch effektiver als 30 Minuten klassisches Cardio!

Um diese Routine zu übernehmen, können Sie eine Kombination verschiedener Disziplinen ausprobieren, beginnend beispielsweise mit dem Laufen, bevor Sie mit einer HIIT-Sitzung von 8 bis 10 Minuten fortfahren.

Lebensmittel, die man meiden sollte, um die Gewichtsabnahme anzuregen
Natürlich sollten bestimmte Essgewohnheiten verboten werden, um eine Gewichtszunahme zu verhindern und den Weg für eine ausgewogene Ernährung zu ebnen.

Denken Sie zunächst einmal an vernünftige Maßnahmen wie die Reduzierung von Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln.

Tatsächlich muss der Abschied von Bauch und Fettpölsterchen mit einer gesünderen Ernährung einhergehen, wenn Sie dauerhafte Ergebnisse erzielen möchten.

Warum den Konsum von Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln reduzieren?

Über ihre gesundheitlichen Risiken hinaus haben Zucker und verarbeitete Lebensmittel unbestreitbar einen Einfluss auf Ihre Figur.

Zucker beispielsweise führt dazu, dass die Bauchspeicheldrüse bei übermäßigem Verzehr Insulin überproduziert, wodurch dieses Element in Form von Triglyceriden im Fettgewebe, insbesondere im Bauchbereich, gespeichert wird.

Wenn Sie einen flachen Bauch haben möchten, sollten Sie ihn daher lieber sparsam verzehren. Es gibt auch bestimmte Anzeichen dafür, dass Sie zu viel Zucker essen.

Verarbeitete oder hochverarbeitete Lebensmittel können versteckten Zucker enthalten. Nicht zu vergessen sind bestimmte Zutaten mit hohem Gehalt an gesättigten Fettsäuren oder Salz.

Dazu gehören Fastfood und Gebäck mit einem hohen Anteil an „leeren“ Kalorien. Sie bieten daher kaum oder gar keinen Nährstoffnutzen und wirken lediglich als Appetitzügler.

Darüber hinaus wirken sie sich negativ auf die Lebensqualität aus und können bei übermäßigem Verzehr die Herz-Kreislauf-Gesundheit beeinträchtigen.

Welche Lebensmittel sollten Sie wählen, um Fettpölsterchen und Bauchfett loszuwerden?

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihre Ernährung durch den Verzicht auf Zucker und verarbeitete Lebensmittel anzupassen, werden Sie ganz natürlich auf eine Ernährung umsteigen, die sich positiv auf Ihre Taille auswirkt. Idealerweise sollten Ihre Essgewohnheiten eine Vielzahl von Nährstoffen aus unterschiedlichen Quellen umfassen.

Eine zusätzliche Proteinzufuhr kann das Sättigungsgefühl fördern und somit den Appetit reduzieren. Dabei kann es sich um den Verzehr von Samen oder Ölfrüchten, weißem Fleisch oder Hülsenfrüchten wie Linsen handeln.

Auch komplexe Kohlenhydrate und ballaststoffreiche Lebensmittel werden bevorzugt.

Besonders geeignet sind Obst und Gemüse, aber auch Lebensmittel wie Hafer und Quinoa, da sie die Verdauungsqualität und die Aufnahme von Proteinen verbessern, die Darmpassage anregen und das Sättigungsgefühl fördern.

Für eine an Ihren Gesundheitszustand angepasste Nachsorge im Falle einer Krankheit oder eines besonderen Leidens lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, der Sie zu besseren Essgewohnheiten führen kann.