Spülmaschine: Der schmutzigste und bakterienreichste Ort in Ihrem Haus ist der Innenraum. Reinigen Sie es so!

Zu Hause lauern immer und überall Keime und Bakterien, egal wie sehr man sich von Abend bis Morgen um die Reinigung bemüht.

Gerade dadurch lagert sich Schmutz an den unvorstellbarsten Stellen ab.

Der schmutzigste Ort im Haus ist zweifellos der Filter der Spülmaschine, und leider kann auch dieser zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen.

Um dies zu verhindern, ist es notwendig, den Filter regelmäßig zu reinigen.

Spülmaschine: Der schmutzigste und bakterienreichste Ort in Ihrem Haus ist der Innenraum. Reinigen Sie es so!

Aber wofür genau ist der Filter dieses Geräts?

In der Spülmaschine hat der Filter die Funktion, die Leitungen vor Verstopfungen durch Lebensmittel zu schützen. Wenn diese Speisereste nicht regelmäßig entfernt werden, können sie das Gerät sogar irreversibel beschädigen.

Um es richtig zu waschen, müssen Sie es entfernen, indem Sie die mitgelieferten Anweisungen sorgfältig lesen.

Sobald klar ist, wie der Filter entfernt werden soll, kann er entnommen und gründlich gewaschen werden.

Was muss man tun, um den Spülmaschinenfilter richtig zu waschen?

Zunächst müssen Sie etwas heißes Wasser in einen Behälter gießen und den Filter darin eintauchen. Anschließend müssen Sie alles etwa 15 Minuten ruhen lassen. Dadurch werden eventuelle Speisereste entfernt.

Wenn die Zeit abgelaufen ist, müssen Sie nur noch einen Schwamm mit Spülmittel tränken. Dann können Sie mit dem Schrubben des Filters beginnen.

Sobald dieser Vorgang abgeschlossen und gut gewaschen ist, muss der Filter wieder an der richtigen Stelle in die Spülmaschine eingesetzt werden. Bitte immer mit äußerster Vorsicht.

Von diesem Moment an funktioniert die Spülmaschine endlich so, als hätten Sie sie gerade erst gekauft.

Gleichzeitig und vor allem eliminiert das Entfernen von Schmutz die Möglichkeit, krank zu werden.

Deshalb müssen wir immer daran denken, diesem sehr nützlichen Gerät die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.

Jetzt ist es Zeit, sich an die Arbeit zu machen!

Genug geredet: ab in die Küche und an die Arbeit!

Gute Arbeit alle miteinander!