Die Ursache für einen unangenehmen Geruch in der Toilette kann eine schlechte Belüftung oder eine unregelmäßige und mangelhafte Reinigung der Toilette sein. Es ist unmöglich, das Problem allein zu lösen, wenn das Problem auf eine falsche Installation der Abwasserrohre zurückzuführen ist. In allen anderen Fällen kann gewöhnlicher Rasierschaum die Frische des Raumes problemlos wiederherstellen.

So entfernen Sie unangenehme Gerüche

Das Problem kann nicht nur in einer privaten Eigentumswohnung oder Eigentumswohnung auftreten, sondern auch in einem Hotel. Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind mit Ihrer Familie im Urlaub und das Hotel sieht völlig anders aus als auf den Fotos. Das Badezimmer riecht schlecht und Sie möchten ihn so schnell wie möglich loswerden. Das Personal mischt sich nicht ein und Sie können sich nur auf das verlassen, was Sie in Ihrer Kosmetiktasche finden. Wenn Sie Rasierschaum haben, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

Einfach den Schaum auf der Toilette verreiben und ein paar Minuten einwirken lassen. Am bequemsten geht das mit einem Pinsel.

Wischen Sie den Boden im Laufe der Zeit mit einem feuchten Tuch ab und wischen Sie ihn mit etwas Alkoholhaltigem ab. Auf diese Weise desinfizieren wir den Raum gründlich.

Es lohnt sich, den Toilettensitz mit einer Alkohollösung zu behandeln, da nicht bekannt ist, wie sorgfältig er vor Ihrer Ankunft gereinigt wurde.  Lösungsverhältnisse: 2 bis 3, wobei zwei Teile Alkohol und drei Teile Wasser sind.

Auch für Familien mit kleinen Kindern, die manchmal vergessen, die Toilettenspülung zu spülen, ist der Schaum-Trick sinnvoll.

Wofür kann man Rasierschaum sonst noch verwenden?

Der Schaum eignet sich hervorragend zum Reinigen von Badarmaturen und Fliesen. Tragen Sie es einfach auf die Oberfläche auf, warten Sie 20 Minuten und reiben Sie die kontaminierten Stellen gut ein. Anschließend den restlichen Schaum mit Wasser abspülen und mit einer Serviette trocknen.

Ein weiterer Trick besteht darin, die Spiegel mit etwas Schaum einzureiben. Dadurch setzt sich nach dem Duschen oder beim Kochen in der Küche kein Dampf auf dem Glas ab.